Stottern: Unterscheidungshinweise zur „altersgemäßen Sprechunflüssigkeit“, zum "beginnenden Stottern“ und zum „chronischen Stottern“.

Was Sie nicht tun sollten, wenn Ihr Kind stottert

Wer hilft dem stotternden Kind und seinen Eltern und Erziehern?

Mein Kind stottert. Ist das bis zur Einschulung wieder vorbei?

Warum stottere ich/stottert mein Kind?

Kann man das Stottern vollständig beheben?

Stimmt die Aussage "mein Kind denkt schneller, als es sprechen kann!?"

Wann und bei welchen Symptomen spricht man vom "Stottern" und vom "Poltern"?

Konsequenzen und Risikofaktoren